DSC 0568

Kulturprojekt „High Life

Drogennutzer*innen, aktive und ehemalige, machen Kunst – zusammen mit Studierenden der Sozialen Arbeit der Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS). Im Rahmen ihres Studienschwerpunkts „Kultur und Medien“ arbeiten Studierende mit bisher circa 150 Drogennutzer*innen künstlerisch-musikalisch zusammen. Ziel ist die Produktion von eigenen Songs, von Videos, Kunst und Fotos, welche die Lebenswelten, Gedanken, Probleme, Hoffnungen und Träume von Drogensüchtigen der Öffentlichkeit zugänglich machen. Beteiligt sind bisher zehn Frankfurter Drogenhilfeeinrichtungen. Nach erfolgreicher Durchführung des Pilotprojektes begann eine weitere Staffel des Projektes im März 2016 und führte im Sommer 2017 zur Veröffentlichung der zweiten CD und einer weiteren Aufführung im Gallustheater Frankfurt. Im April 2018 startet eine neue Runde des Projektes.

Dokumentation 2017

Dokumentation 2017

Dokumentation 2017   youtube

Songs und Videos 2017

video 2017

Songs und Videos 2017  youtube

Projekte

  • Die Fleckenbühler

    Eine offene, konsequent nüchterne Gemeinschaft: Das sind die Fleckenbühler. Das Angebot ist einfach: Sie nehmen Menschen mit Suchtproblemen in jeder Lebenssituation sofort auf...weiterlesen

    projekt Fleckenbuehler
  • Basis e.V.

    Der gemeinnützige Verein BAS!S - Beratung, Arbeit, Jugend & Kultur e.V. verfolgt ausschließlich gemeinnützige und mildtätige Zwecke...weiterlesen

    projekt basis
  • Frieda24

    Die FriedA ist eine der wenigen niedrigschwelligen Einrichtungen der Drogenhilfe, die sich in der Innenstadt Frankfurts außerhalb des Bahnhofsviertels etabliert hat...weiterlesen

    projekt frieda24
  • Bildungszentrum Hermann Hesse

    Das Bildungszentrum Hermann Hesse (BZH) ist eine schulische Rehabilitationseinrichtung für junge Menschen mit Suchtproblemen, die einen Schulabschluss nachholen möchten, und ...weiterlesen

    projekt bzh
  • Eastside/Schielestraße

    Das Eastside – Europas größte niedrigschwellige Drogenhilfeeinrichtung. Drogenabhängige leben, wohnen und arbeiten hier unter einem Dach...weiterlesen

    projekt eastside
  • Kriegkstraße

    Bereits seit 1996 bietet die Integrative Drogenhilfe die Möglichkeit des betreuten Wohnens für substituierte Suchterkrankte, auf deren Bedürfnisse in ...weiterlesen

    projekt Kriegkstrasse
  • Tagesstätte Bahnweg Betreutes Wohnen

    Die Tagesstätte Bahnweg wendet sich an Suchtmittelabhängige, die sich in einer Betreuung befinden sollen und Leistungen nach SGB XII erhalten. Auch Personen, die ...weiterlesen

    projekt bahnweg
  • Therapieeinrichtung Eppenhain

    Die Therapeutische Einrichtung Eppenhain ist eine Einrichtung der Jugendberatung und Jugendhilfe e.V. (JJ) in Frankfurt. Der Verein ist als gemeinnützig anerkannt und gehört zum ...weiterlesen

  • Jubaz

    Im Projekt "Arbeit Technik Kultur" der Integrativen Dorogenhilfe e.V. wird u. A. die Zeitschrift JuBAZ herausgegeben, die über interessante, wissenswerte und alltägliche Themen ...weiterlesen

    jubaz04
  • SAGS

    Die Grüne Straße wurde 2003 als Studienambulanz im Rahmen der bundesweiten Heroinstudie eingerichtet. Sie gehört mittlerweile als ...weiterlesen

Kooperationspartner

Die Frankfurt University of Applied Sciences kooperiert mit diesen Einrichtungen:

logo jj final s   logo die fleckenbuehler          logo gruene strase    basis logo   logo idh Eastside   logo idh frieda24   logo idh Kriegkstrasse